Neue Küche

Vorher (2012) - nachher (heute).
Nachdem die von uns 2013 finanzierten, brennholzeffizienten Öfen kaputt gegangen sind, da sie nicht die Hitze vom Brennholz ausgehalten haben, haben wir den Bau einer richtigen Küche, die mit Brennholz betrieben wird, finanziert.

Diese wurde von burundischen Lehrlingen eines deutschen Projektes kostengünstig gebaut, die das in Tansania dank der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (GIZ) gelernt haben. Danke!



Pater Buyel besucht unser Hospiz

...am 11. April 2017, und sendet uns diese Videos und Fotos. Er hat auch für den Verein ein paar Krücken übergeben. Diese fanden sofort einen Abnehmer  : ))

 



Was für einen Blick

Die Kinder der Gemeinde Ngagara Paroisse Saint Joseph sind am Samstag den 18.3. zu Besuch im Hospiz. Diese alte Dame freut sich unheimlich, dass die Kinder kommen. So wie die anderen Bewohnern auch.Weitere Bilder, die für sich sprechen, findet ihr hier. Ein Riesen Dankeschön an unser Partnerverein Xaveri in Bujumbura für die wundervolle Arbeit vor Ort : )


Dankesbrief erhalten

Am 6. März schrieb uns Soeur Colette einen wunderschönen Dankesbrief, den wir Euch nicht vorenthalten möchten.

 

Sie sendet uns einen Finanzbericht über die Verwendung der letzt erhaltenen Spende (Medikamente, Nahrungsmittel, aber auch Bestattungen...) und berichtet über ihren Gesundheitszustand.

 

Soeur Colette hatte eine schwere Mittelohr- und Augenentzündung. Erst nach 2 Wochen erhielt sie Antibiotika. Sie musste viel leiden.

 

Jetzt geht es ihr wieder gut. Sie packt an und hat großes vor: den Bau der "Bananenbierbar": diese Bar würde ermöglichen, den Käufern ihres berühmten Bananenbiers auch vor Ort zu trinken, ohne die Nachbarn zu belästigen.

Das Bananenbier des Hospizes ist die einzige Einkommensquelle.

 

Wir möchten das Projekt fördern und werden dieses Jahr kräftig dafür sammeln.

 

Danke für Eure Unterstützung!

 

 

 

 


Internationaler Tag der Älteren

Am 2. Oktober 2016 feierte das Hospiz den Internationalen Tag der Älteren.

 

Unsere Partnerorganisation Xaveri ist im Pflegeheim gewesen. Mit den Erwachsenen fand ein gemeinsames Gottesdienst statt. Danach haben die Kinder Theater für die Alten gespielt, getanzt und gesungen.

Anschließend wurde zusammen gevespert.

 

Ein schöner Tag mit vielen positiven Emotionen für unsere lieben Hospizbewohner!  

 

Danke an alle Teilnehmenden!  : )


50 Jahre! Schwester Colette wird gefeiert

Soeur Colette feiert 50. Jahre bei der Gemeinde!

 

Am 13.8. wurde Soeur Colette in Bujumbura von allen gefeiert. Zahlreiche Gäste trafen ein, um Soeur Colette für ihre  Tätigkeit zu danken. Hier findet ihr Fotos der Feier.

 

Unser Geschenk: wir haben einen finanziellen Beitrag geleistet, damit sie eine von ihr lang ersehnte Reise in das Heilige Land durchführen kann. Sie reiste in September dahin.

 

Die Mitglieder von dem lokalen Partnerverein Xaveri haben die Feier mit ihren Tänzen erfreut.

 

 


Jung trifft alt: Freude in den Gesichtern der Bewohner

Seit 2015  besuchen die Kinder und Jugendliche von unserem Partnerverein Xaveri vor Ort regelmäßig die Bewohner des Pflegeheimes und verbrachten viele Stunden fröhlich zusammen. Freude ist in den Gesichtern der Bewohner sichtbar!  : )

Weitere Bilder unter Fotos.

 

Langsam schließen sich echte Freundschaften!  

 

Viele alte Menschen erinnern sich an "ihre Kleine" und schließen sie liebevoll in ihre Arme


Feier und Messe im Hospiz

Am 28. Mai eines jeden Jahres feiert das Hospiz ihre Namensgeberin: die Heilige Sainte Elisabeth. Oft fehlen Mittel und Menschen, die zu Besuch kommen und mitmachen.

Xaveri und ihre Mitglieder haben dieses Jahr was eine tolle Feier und eine Messe veranstaltet: alle zogen sich schick an und machten mit, jung und alt, Bewohner und Besucher.

Es wurde gesunden, gebetet, und dann gegessen und gefeiert.

 

Weitere Fotos findet ihr hier.

 

Danke, Xaveri, für diesen tollen Tag für die Hospizbewohner!

 


Sicherheitsberatung

 

Das ist Pontien (rechts vom Bild). Er ist unser neuer Sicherheitsexperte für das Hospiz. Als alter Partner und bekannter Kollege unserer Xaveri-Freunde vor Ort besucht er ein Mal in der Woche das Hospiz und berät es in Fragen der Sicherheit und der Verwaltung beraten. Wir zahlen ihm dafür einen symbolischen Betrag.

 

In heutigen Krisenzeiten ist ein erfahrener und respektierter Ex-Polizist wie er sehr wertvoll für die Schwestern, um sich vor Raub, Überfälle, kleine und große Korruption zu schützen. 


Download
Dankesschreiben von Soeur Colette
lettre_soeur_colette_26_dec.jpg
JPG Bild 1.1 MB

Teilen sie unsere Sache!

 

 

 

 

               

"Armut ist wie ein Löwe. Kämpfst du nicht, wirst du gefressen"

 

(Afrikanisches Sprichwort)