Für ein würdiges Leben benachteiligter Menschen in Afrika

 

African Lives e.V. ist ein mildtätiger, gemeinnütziger Verein. Wir unterstützen vor allem alte und kranke, verlassene Menschen in Burundi.

 

"Wenn das Kaninchen alt wird, wird es von seinen Jungen gesäugt"

(burundisches Sprichwort)

 


Wir freuen uns gerade in "Coronazeiten" über jede Spende, da wir keine Aktionen veranstalten dürfen. Die Spenden werden ausschließlich im Sinne unseres Vereinszweckes genutzt. Gerne erstellen wir eine Spendenquittung.

Unser Vereinskonto :

Sparkasse Hohenlohekreis

African Lives e.V.

Kontonummer 22 00 22 710

BLZ 622 515 50

IBAN: DE11622515500220022710

BIC: SOLADES1KUN (Künzelsau)

 

Finde uns auch auf Instagram: @african_lives

Foto: Nicolas Malz



WER WIR SIND, WAS WIR TUN, WARUM WIR ES TUN: GEMEINSAM

(ca. 2 Minuten)


Wir sind Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

 



Weihnachtszeit: Kalender verschenken

MEHRJAHRESKALENDER?

ADVENTSKALENDER?

 

Für wenig Geld und viel Freude könnt ihr unsere Aktivitäten unterstützen und Euren Freunden, Familie und Bekannten ein schönes Geschenk überreichen.

 

Die Fotos von Miriam Speh (Öhringen), Felix und Nicolas Malz sowie weitere Mitglieder zeigen Burundi in seiner ganzen Vielfalt. Im Adventskalender sind auf der Rückseite auch noch wunderschöne afrikanische Weisheiten zu lesen, passend zu den Bildern.

 

Kontaktiere uns direkt, um die Kalender zu kaufen:   kontakt@africanlives.de 

Preis Mehrjahreskalender: 20 EUR (+Versandkosten)

Adventskalender: 24 EUR  (+ Versandkosten)

 


Unser Sicherheitsberater inhaftiert

 

Das ist Pontien (rechts vom Bild). Er ist unser neuer Sicherheitsexperte für das Hospiz. Als alter Partner und bekannter Kollege unserer Xaveri-Freunde vor Ort besuchte er ein Mal in der Woche das Hospiz und beriet es in allgemeinen Fragen der Sicherheit (Kriminalität) und der Verwaltung. Wir zahlen ihm dafür einen symbolischen Betrag.

 

Er ist im heutigen Burundi sehr wertvoll für die Schwestern, um sich vor Raub, Überfälle, kleine und große Korruption zu schützen. 

 

Leider wurde Pontien September 2020 ohne Anklage inhaftiert und sitzt seit dem in Haft. Wir unterstützen ihm weiterhin mit Medikamenten.


Immer ärmer- wie lange noch?

Herbst 2021:  Das ärmste Land der Welt wird immer ärmer, die Inflation steigt und damit die Preise. Corona ist auch im Hospiz angekommen. Eine Schwester ist gestorben, 5 Bewohner haben die Krankheit überstanden.

 

 Unsere Hilfe vor Ort konzentriert sich zur Zeit auf das Wesentliche: Wir unterstützen das Hospiz mit Essen, Medikamenten und finanziellen Mitteln für laufende Kosten. Wir besuchen die alten und kranken regelmäßig dank unserem Partnerverein Xaveri.

 Nahrungsmittel, Medikamente, Verbandsmittel. Wasser und Strom. Überleben.

 

Leider dürfen unsere Kinder und Jugendliche vom Partnerverein Xaveri das Hospiz seit Pandemiebeginn nicht besuchen, damit sie keine Bewohner anstecken. Wir hoffen, dass die Situation insgesamt sich bald verbessert.

 

Da wir, wie viele andere Vereine auch, nicht mehr Aktionen durchführen können, um an Spendengelder zu kommen, sind wir auf private Spenden mehr denn je angewiesen. Wir freuen uns, wenn gerade in schwierigen Zeiten die Solidarität mit unseren afrikanischen Freunden erhalten bleibt. In diesem Sinne hat die Mitgliederversammlung im Januar 2021 den Mitgliedsbeitrag erhöht.

 


23.1.21: MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Die jährliche Mitgliederversammlung des Vereines fand am Samstag den 23.1.2021 ONLINE statt. Insgesamt waren 13 Mitglieder anwesend. 4 Mitglieder haben ihre Stimme delegiert.

!! WICHTIG: Die Beitragsordnung wurde geändert!! Aufgrund der geringeren Einnahmen des Vereines wegen der Coronakrise (keine Veranstaltungen möglich) wurde der Mindest-Mitgliedsbeitrag auf 50 EUR erhöht. Dieser wird mit einer zweiten Beitragszahlung zum 1.7. des Jahres abgehoben. Schüler, Studierende und Azubis erhalten eine gesonderte Regelung (30 EUR).

Der Vorstand wurde für das Jahr 2020 entlastet und für 2 Jahre wiedergewählt. Auch haben wir eine neue Kassenprüferin, die einstimmig gewählt wurde.

Wir danken den Mitgliedern für Ihr Vertrauen. Ein besonderer Dank geht an unseren ehemaligen Kassenprüfer für sein Engagement und Gründlichkeit.

Das Protokoll,  den Tätigkeitsbericht, den Finanzbericht, den Kassenprüfbericht sowie die neue Beitragsordnung findet ihr unter "Transparenz".


African Lives und COVID 19 im regionalen TV  -   2020

Am 19.5.20 kam ein ganz toller Bericht im Landesfernsehen LTV der Region Heilbronn-Hohenlohe-Franken über unseren Verein. Die Aufnahmen, die unser Mitglied Felix im Dezember gefilmt hat, sind für den Beitrag verwendet worden. Der Vorstand ist interviewt worden.

Wir sind ganz happy, den der Beitrag ist richtig gut geworden!  : )

Hier geht es zum Beitrag (Minute -4.47 h)

 

African Lives in der Zeitung

Am 8. Mai 2020 erschien einen gedruckten Artikel in der Heilbronner Stimme, von Annika Heffter 

Auch haben wir online einen  Artikel erstellt, der am 25.4.20 in der Heilbronner Stimme, online, veröffentlicht wurde: Denn das Leben des Einzelnen ist wertlos...

(Autoren: Nicolas Malz und Monica Perez-Olea)

 


Besuch im Hospiz Dez. 2019

Mitte Dezember 2019 haben wir unser Hospiz und Pflegeheim in Bujumbura besucht.

Die Bewohner sind dank unserer Unterstützung gut beisamen. Sie schlafen in einem Bett, mit sauberen Laken und Matratzen. Sie haben täglich ihre Mahlzeiten. Sie kriegen Medikamente, wo wir sie auch bekommen können. Sie werden vom Arzt zwei Mal in der Woche betreut. Die Schwestern und ihre freiwilligen Pfleger betreuen sie rund um die Uhr. Sie bekommen Besuch, von freiwilligen Jugendlichen sowie von engagierten Ehrenamtlichen, die wir ebenfalls dafür unterstützen. Von dem allen bekommen sie ein Lächeln auf den Lippen.

 

Wir haben allerseits - von den Bewohnern, den Schwestern, den Jugendlichen, den Helfern- bewegende Dankesworte voller Liebe und Herzlichkeit erhalten.

Eine Auswahl von Fotos des Besuchs befindet sich unter Fotos 2020.

 

Diesen Dank möchten wir unseren Freiwilligen in Deutschland -besonders beim Open Air engagiert-, den Mitgliedern des Vorstandes sowie unseren Sach- und Geldspendern, die bis nach Spanien reichen, weitergeben.

 

Ein Artikel über diesen Besuch erschien in der Ausgabe von der Hohenloher Zeitung Ende Dezember 2019 sowie online


Neues Projekt: nach der neuen Küche jetzt ein Hühnerstall

Mit einer 2021 erhaltenen großen Spende machen wir uns an das neue Projekt: ein Stall soll entstehen,  Legehennen gekauft und Vertriebsmöglichkeiten für die produzierten Eier geschaffen werden. Insgesamt wird die Produktion von Eiern rund 150 Menschen in drei Hospizen/Pflegeheimen als Eiweißquelle zugutekommen. Der Vertrieb der von den Bewohnern nicht konsumierten Ware soll zu einer Einnahmequelle für dem nachhaltigen Unterhalt der Einrichtungen werden.

Im Rahmen der 2018 gesammelten Spenden, insbesondere durch das Open Air in Künzelsau, finanzierten wir den Bau und die Renovierung der Küche des Hospizes, in der Mahlzeiten für täglich ca. 60 Menschen gekocht werden. 

 


Leben leben

 

"Den Alten aus den Lippen lesen..."

 

 

Wir unterstützen immer wieder Sonntags  bei den Messen im Hospiz.  Unser Partnerverein Xaveri begleitet die Hospizbewohner und sing im Chror;  danach kommt es oft vor, dass sie mit Tänzen, Liedern und Gesellschaft die Bewohner aufmuntern.

Mehr Fotos hier. 


Leckeres Obst und Gemüse

Über unseren Partnerverein von Xaveri organisieren wir regelmäßig die Verbesserung der Ernährung der alten und kranken Menschen im Hospiz. Daraus resultieren leckere Mahlzeiten, die nicht nur etwas Abwechslung bringen, sondern nährhaft sind. Die Hospizbewohner wünschten sich schon immer ab und zu etwas anderes als Reis und Bohnen oder Hirsebrei. Wir erfüllen Ihnen diesen Wunsch seit Ende 2016

mit ein paar warme, reichhaltige Mahlzeiten wie "Boulettes" im Monat, sowie Frühstück mit Brot und Milch.

 


Der Tag der alten Menschen wird jedes Jahr gefeiert!

 

 

 

Anfang Oktober ist es  jedes Jahr soweit: der Tag der Alten Menschen. Wir feiern traditionnell diesen Tag im Hospiz mit Tanz, Musik und köstlich zubereitete Mahlzeiten durch unseren Partnerverein Xaveri.

 

Die Kinder tanzen, die alten tanzen mit, es sind wunderschöne Bilder des sozialen Miteinanders. Das Leben funkt durch die Augen der verlassenen Menschen, die sich mit dem Besuch offensichtlich wohl fühlen.


Vorstandssitzungen 2021


Der Vorstand traf sich bisher 2 Mal im Jahr 2021 .

Wir sind zudem im regen Kontakt in Zeiten von Corona durch eine  WhatsApp-Gruppe, dort werden Entscheidungen abgestimmt. 


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

"Unser" Hospiz in Burundi: einfach mal ranzoomen!


Teilen sie unsere Sache!

 

 

 

 

               

"Armut ist wie ein Löwe. Kämpfst du nicht, wirst du gefressen"

 

(Afrikanisches Sprichwort)