Mouvement Xaveri: unser Partner vor Ort

Nachdem wir im Juli 2015 eine Partnerschaft mit dem burundischen, katholischen Verein Mouvement Xaveri unterschrieben haben, haben wir ein Jahresbudget und einen Aktionsplan 2015 und 2016 zugestimmt. Im August 2015 begannen  die Aktivitäten!

 

Unser Verein unterstützt mit ca. 2.500 EUR im Jahr 2016 den Verein Xaveri, damit dieser vor Ort einerseits Soeur Colette mit der Buchhaltung, Einkäufen und sonstige Verwaltungsgängen hilft, andererseits damit dieser Aktivitäten mit den Bewohnern veranstaltet (regelmäßige Besuche von Jugendlichen, Weihnachtsfeste, gemeinsame Messen, Reinigungsaktionen, gemeinsames Säubern von Mais etc.), so kommt etwas mehr Leben in das Hospiz.

 

Auch erstattet Xaveri uns regelmäßig Bericht, wie es vor Ort läuft -u.a. mit Fotos. Sie sind unser verlängerter Arm. Dafür haben sie von African Lives etwas Büromaterial und einen kleinen Laptop mit Drucker finanziert bekommen. Einen Scanner und einen digitalen Fotoapparat haben wir von African Lives Mitgliedern gespendet bekommen und diese nach Burundi kommen lassen.

Konkret kommen u.a. Jugendlichen des katholischen Vereines aus 12 verschiedenen Kirchengemeinden auf Wunsch von Soeur Colette nach Möglichkeit zwei Mal im Monat die Hospizbewohner besuchen, sich mit ihnen unterhalten und Gesellschaft leisten. Wir erstatten ihnen lediglich die Bus-Fahrkarte (0,50 EUR pro Teilnehmer), was ja fair ist. Und wenn es was zu feiern gibt, spendieren wir Getränke und Sandwiches.  : )   Zudem veranstalten Xaveri-Mitglieder Aktivitäten mit den Hospizbewohnern (gemeinsame Messen, kulturelle Feste...) und helfen beim Kochen und Putzen mit.

 

Auch sind wir dabei, die persönlichen Geschichten, Anekdoten und Kinderspiele der alten Menschen zu sammeln. Hier soll bald ein Werk entstehen.


Aus dem Leben vor Ort:

Euer Leben interessiert uns!

Seit Oktober 2016 werden die Kinder und Jugendlichen regelmäßig von Xaveri zu Reportern: sie lassen sich von den alten Bewohnern des Pflegeheimes ihre Lebensgeschichte erzählen. Auch schreiben Sie Reimen und Kinderspiele auf. Daraus soll, irgendwann mal hoffentlich, ein Buch werden. Das soll für die kommenden Generationen viele kleine Schätze der burundischen Kultur festhalten.


Regelmäßige Besuche: Jung trifft alt

 

Im Rahmen unserer Partnerschaft besuchen die Kinder und Jugendliche von unserer lokalen Partnerorganisation Xaveri die Bewohner des Hospizes regelmäßig. Langsam schließen sich echte Freundschaften!  Es wird viel gequatscht und zusammen gevespert.  Auch beten die Kinder mit den Bewohnern zusammen, manchmal wird auch getanzt oder gefeiert.

Viele alte Menschen erinnern sich an "ihre Kleine" und schließen sie liebevoll in ihre Arme.

 

Mehr wunderbare Fotos findet ihr in unserer Fotogalerie


Teilen sie unsere Sache!

 

 

 

 

               

"Armut ist wie ein Löwe. Kämpfst du nicht, wirst du gefressen"

 

(Afrikanisches Sprichwort)